Mitgliederbereich

15. Aug
2019

Herzlich Willkommen beim ersten Scharmützelsee-Triathlon in Bad Saarow

 

Hier wollen wir über Aktuelles zum Triathlon informieren.

 

2019_08_20   Was für eine Premiere……………….                                                                                                                               

                                                 

                

 

So ein Treiben hatten der Scharmützelsee und die angrenzenden Flächen wohl noch nicht gesehen: Bereits am Samstag füllte sich das Areal rund um die Schwanenwiese mit Radständern, Zelten, Absperreinrichtungen, Infotafeln und Vielem mehr und bereits lange vor der für 18.00 Uhr angesetzte Nudelparty kamen die ersten ungeduldigen Teilnehmer um ihr Zelt auf dem Erich-Weinert-Platz aufzuschlagen, die Startunterlagen abzuholen oder einfach nur, um Fragen beantwortet zu bekommen.

Bis spät in den Abend hinein waren viele rührige Hände dabei, das Areal für den Wettkampfsonntag perfekt vorzubereiten.Und der begann für die über 120 Helfer sehr früh, denn bereits vor 8.00 Uhr bildeten sich lange Schlangen an der Anmeldung, wo die Startunterlagen ausgehändigt und Nach- oder Ummeldungen vorgenommen wurden.

Sehr schnell füllte sich dann auch der riesige Wechselgarten und auch die ersten Besucher und Zuschauer stellten sich bald ein.

Und dann ging es los: pünktlich um 9.15 Uhr ertönte die Sirene zum ersten Triathlonstart am Scharmützelsee! Nahezu 100 Sportlerinnen und Sportler sowie die Startschwimmer der Familienstaffeln sprangen ins Wasser des 22 Grad kalten?/warmen? Scharmützelsees und eröffneten den sportlichen Reigen in und um Bad Saarow. Ihnen folgten um 10 Uhr und 10.10 Uhr die „Sprinter“ -und auch hier waren erstmals etwa 30 Staffeln am Start- bevor dann ab 11 Uhr die 3 Rennen über die olympische Distanz mit der andesmeisterschaftswertung gestartet wurden.

Was sich dann trotz des einsetzenden Regens bei den Wechseln und vor allem bei den Zieleinläufen an Euphorie, Begeisterung emotionaler Leidenschaft entlud, übertraf alle kühnsten Erwartungen! Das war Gänsehaut pur und auch bei den anschließenden Siegerehrungen setzte sich diese Wahnsinnsstimmung weiter fort, zumal dann auch wieder die Sonne auf die bunte Szenerie strahlte!

War im Vorfeld viel über die Sinnfälligkeit des Umzugs „unseres“ Triathlons von Storkow an den Scharmützelsee sinniert worden, gab es jetzt unisono nur ein überaus positives Echo! So viel Lob, Begeisterung und zustimmende Resonanz hatten wir wohl noch nie! Das Konzept, welches uns Wochen- und monatelang so viel Kopfzerbrechen, viele Abstimmungsgespräche und manche schlaflose Nacht bereitet hat ist voll und ganz aufgegangen! Das war so nicht unbedingt zu erwarten gewesen, denn Erfahrungswerte für eine solch große Veranstaltung in völlig neuer Umgebung gab es nicht! Aber es hat funktioniert – und wie!!!

Natürlich gibt es auch Nachbesserungsbedarf, etwas Anderes wäre völlig unrealistisch, aber im Großen und Ganzen haben wir wohl „aus dem Stand“ ein Konzept gefunden, das auch in den Folgejahren erfolgreich funktionieren dürfte. Kernpunkt dabei sind natürlich unsere über 120 HelferInnen und Einsatzkräfte und es macht besonders froh, dass viele Kommentare von Teilnehmern gerade das professionelle, engagierte und freundliche Auftreten der Helferinnen und Helfer ausdrücklich hervorheben! Dass unsere Premiere so gut funktioniert hat und wir keine ernsthaften Unfälle und Pannen zu verzeichnen hatten ist vor allem ihrem aufopferungsvollen Einsatz zu danken! Um so schöner, dass auch sie im Nachhinein bekundeten, dass es -neben aller Anstrengung- auch Spass macht, solch eine Trianthlon-Megaparty mit gestalten  zu können. 

Nicht unerwähnt sollen natürlich auch unsere Sponsoren und Unterstützer bleiben, die ebenfalls ganz maßgeblich dazu beigetragen haben, dass wir den Teilnehmern ein solch tolles Event präsentieren konnten. Dies wäre wohl ohne die Kooperation mit Jörn Fahlisch und seiner Eventagentur „Sonne 3000“ so nicht denkbar gewesen. Auch diese unsere Partnerschaft hat sich in beeindruckender Weise bestätigt und bewährt!

Allen, die -wie auch immer- Ihren Beitrag zu diesem schönen Ereignis geleistet haben sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt! 

Jetzt heißt es, die Erlebnisse und Erfahrungen „sacken zu lassen“ und das Fazit auszuwerten. Jeder, der einen Gedanken -ganz gleich ob Lob oder Kritik- dazu beisteuern kann und will, sollte es uns wissen lassen. Der Vorstand wird in der kommenden Woche Bilanz ziehen und wir sind überzeugt, dass diese außerordentlich positiv ausfallen wird. Und da eine entsprechende Einladung von Seiten des Amtsdirektors bereits beim Opening am Feitag ausgesprochen wurde können wir versprechen:

Scharmützelsee, wir kommen wieder! Auf ein Neues in 2020!

P. S.: Bilder gibt es in Kürze auf unserer Seite und bei Yandex

Alle Ergebnisse findest Du hier:  http://www.triathlon-service.de/ergebnisse/2019.php

Jedermann: http://www.triathlon-service.de/ergebnisse/liste.php?nr=6974
Jedermannstaffel: 
http://www.triathlon-service.de/ergebnisse/liste.php?nr=6975
Firmenstaffel: http://www.triathlon-service.de/ergebnisse/liste.php?nr=6977
Sprintstaffel: http://www.triathlon-service.de/ergebnisse/liste.php?nr=6980
Sprint: http://www.triathlon-service.de/ergebnisse/liste.php?nr=6976
Triathlon: http://www.triathlon-service.de/ergebnisse/liste.php?nr=6978
LM-Triathlon: http://www.triathlon-service.de/ergebnisse/liste.php?nr=6979

 

2019_15_08 Der Countdown läuft….

 

noch 3 Tage und 12 Stunden, dann ertönt die Startsirene zum ersten Wettkampf im Rahmen unserer Triathlonpremiere

am Scharmützelsee!!!

 

Die letzten Tage waren geprägt von hektischem Treiben und vielfältigen Aktivitäten, vom Bau der restlichen Radständer, dem Packen der über 800 Starter- und Helfertüten, dem Beschaffen der restlichen Materialien, dem Einkauf der Wettkampf- und Helferverpflegung bis 

hin zum Erstellen der benötigten Pläne Unterlagen, Starterlisten und, und, und….

 

Natürlich nahm auch das Helferkonzept viel Zeit in Anspruch, steht und fällt damit doch die Absicherung des gesamten Wettkampfes

bis hin zur Sicherheit der Sportler. Den letzten, jetzt gültigen Helferplan findest Du als Anhang dieser Mail. Darin sind alle zu besetzenden Posten, die Namen der Verantwortlichen und die Einsatzzeiten vermerkt. Eine letzte Einweisung erfolgt vor Ort durch Gunter Gruber.

 

Der Einsatz beginnt bereits am Freitag um 16.00 Uhr am TVF-Lager in Spreenhagen (Fürstenwalder Str. 7b). Dort wird der Trailer

mit dem benötigten Material beladen und anschließend nach Bad Saarow gebracht. Am Abend erfolgt im „Forum“ des A-ROSA

in Bad Saarow um 19.00 Uhr mit dem Opening die offizielle Eröffnung des 1. Scharmützelsee-Triathlons. Auch dazu bist Du

herzlich eingeladen.

 

An der Schwanenwiese geht es am Samstag ab 15.00 Uhr mit dem Aufbau des Wechselgartens und des Start-und Zielareals weiter.

Anschließend erwarten wir ab 18.00 Uhr die ersten Aktiven und die Helfer zur Nudelparty und wer Lust hat, kann danach zur

Beachparty ins benachbarte Seebad gehen.

Am Sonntag erfolgt dann ab 7.00 Uhr der sog. „Feinschliff“, bevor wir ab 8.00 Uhr die ersten Athleten erwarten.

 

Jeder Helfer/-in sollte bemüht sein, rechtzeitig vor Ort zu erscheinen. Er/sie kann in der Zeit von 7.00 – 9.00 Uhr das Gefährt

auf dem E-Weinert-Platz (gegenüber dem Esplanade-Parkplatz abstellen). Wir haben diese Fläche für die Helfer-/innen reserviert

(dies gilt auch für den Aufbau am Samstag).

Bitte bringe Dein gelbes Helfer-Shirt mit. Wenn Du keines besitzt, haben wir Ersatz vor Ort. Wenn Du auf der Straße eingesetzt bist, muss außerdem eine Warnweste getragen werden! Shirts und Helferbeutel werden von 7.00 bis 9.00 Uhr an der Zielverpflegung

ausgegeben. 

 

Natürlich werden auch nach dem Wettkampf viele fleißige Hände gebraucht, um Alles wieder abzubauen, das Material im Trailer

zu verstauen und das Terrain wieder in den gewohnten Zustand zurück zu versetzen. Das Ausladen des Trailers und Einlagern 

des Equipments ins TVF-Lager erfolgt am Montag in Spreenhagen ab 16.00. Auch da werden wieder viele starke Männer gebraucht!

 

Nun lasst uns gemeinsam die Vorfreude auf ein tolles sportliches Event genießen und die Daumen für schönes Wettkampfwetter

drücken!

 

Übrigens, unser Partner, die Erkner Gruppe (Autos für Generationen) hat ein spezielles Vorzugsangebot für alle Triathleten ins Lebens gerufen, welches Du Dir nicht entgehen lassen solltest. 
2019_22_07 Liebe Sportfreunde,
die Triathlonpremiere am Scharmützelsee ist Dank der großen Nachfrage einerseits und den örtlichen Möglichkeiten andererseits nahezu ausverkauft!
Das freut uns natürlich, denn ein „volles Haus“ lässt uns ein tolles Triathlonfest erwarten! Darüber hinaus wissen wir aber auch, dass es hier und da lange Gesichter geben wird, wenn das Meldeportal keine weiteren Anmeldungen zulässt. In diesem Falle bieten wir Dir als kleinen Trost einen Eintrag in die Warteliste an, der Dir zumindest eine Minimalchance auf einen frei werdenden Platz bietet- dies natürlich immer in der Reihenfolge des Listeneintrags. Wenn Du das möchtest, dann sende Deine Meldedaten (welcher Wettkampf, Name, Vorname, Geburtsjahr, Verein, Wohnanschrift, e-Mail-Adresse und Telefonnummer) an unsere Mailadresse 
Info@tv-fuerstenwalde.org“.
Wir melden uns bei Dir, so bald ein Platz für Dich frei wird. Darüber hinaus gibt es immer die Möglichkeit, am Wettkampftag frei werdende oder nicht abgeholte Startplätze 1/2 Stunde vor Wettkampfbeginn zu ergattern!Dein Organisationsteam
2019_07_05  

Erster Wettkampf ausgebucht!

Mit dem Wettkampf 3, dem Einzelwettbewerb über die Sprintdistanz ist seit heute der erste Wettkampf komplett ausgebucht. Insgesamt haben sich hier über 250 Sportlerinnen und Sportler angemeldet. Nur für die offenen und die Firmenstaffeln sind über diese Distanz noch einige Restplätze zu vergeben.

Auch die anderen Wettbewerbe sind gut gebucht und wir rechnen damit, dass auch die dort vorhandenen Restplätze in den nächsten Tagen vergeben sein werden.

Insgesamt gibt es 700 Stellplätze im Wechselgarten, womit das Limit schon vom Platzangebot her vorgegeben ist. Da bei den verschiedenen Staffeln jeweils 3 Sportler pro Startplatz aktiv werden, so ist am 18. August mit ca. 800 Aktiven auf der Schwanenwiese und den Wettkampfstrecken in und Rund um Bad Saarow zu rechnen.

Alle Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und planmäßig, so dass toller Triathlonsport und Volksfeststimmung am Scharmützelsee erwartet werden darf! 

 

2019_05_05 Geschwisterpaar Schulz rüstet sich für den Scharmützelsee-Triathlon

Beitrag lesen: –>  Merzer Geschwisterpaar rüstet sich

2019_01_03 MOZ-Intervierv zum 1. Scharmützelsee-Triathlon

Intervierv lesen: –> Interviev Scahrmützelsee-Tri

2018_28_12 Hier gehts zur Internetseite des Scharmützelsee-Triathlons und zur Anmeldung:

https://www.scharmuetzelsee-triathlon.de

2018_18_11 Artikel in der MOZ vom 17.11. 2018 zum Umzug des Fürstenwalder Triathlons!

Artikel lesen:  –> MOZ-Artikel 17.11.2018

2018_16_10 Der 15. Storkower Triathlon war vorerst wohl auch der letzte, denn wir ziehen um an den Scharmützelsee!

Am 18. August 2019 wird es an Deutschlands schönstem See erstmals einen Triathlon geben.

Die Organisatoren vom Triathlonverein Fürstenwalde 1990 e.V., unterstützt von der Eventagentur „Sonne 3000“ und dem Amt Scharmützelsee sowie zahlreichen Sponsoren wollen hier für alle Teilnehmer und ihre Begleiter erstklassige Rahmenbedingungen schaffen, um gemeinsam ein tolles Sportevent feiern zu können.

Die Voraussetzungen sind optimal: ein besseres Platzangebot, tolle, abwechslungsreiche Strecken mit dem Schwimmen im „Märkischem Meer“, eine selektive Radstrecke in wunderschöner Umgebung und eine publikumsattraktive Laufstrecke durch Bad Saarow mit hoffentlich vielen begeisterten Zuschauern, die dem Ganzen einen stimmungsvollen Rahmen geben werden.

Wie bisher wird es einen Einsteiger- und Staffelwettbewerbe sowie die Sprintdistanz und die olympische Distanz geben, wobei  wir sehr hoffen, auf Letzterer auch wieder die Berlin/Brandenburgischen Landesmeisterschaften austragen zu können.

Nach Vorliegen aller Genehmigungen hoffen wir, die Onlineanmeldung am 01. Januar starten zu können.

   

Weiterlesen…

26. Jul
2019

Kanalschwimmen in Braunsdorf

Bereits zum 4. mal hatten Multisport und TVF zum sommerlichen Kanalschwimmen in Braunsdorf aufgerufen und es zeigte sich ein wieder weiter gestiegenes Interesse für diese sportliche Aktion am und im Oder-Spree-Kanal, erstmals auch von Freunden aus anderen Vereinen. Weiterlesen…

22. Jul
2019

Bericht vom Senftenberger Triathlon

„Der sonnige Triathlon“ nennt sich der vom Tri-Team Senftenberg seit Jahren am Senftenberger See Weiterlesen…

16. Jul
2019

Einladung zum Kanalschwimmen

Am Mittwoch,dem 24. Juli ist es wieder so weit und unser alljährliches Kanalschwimmen kann starten!

Diesmal wird das Bürgerhaus in Braunsdorf (ehemalige Jugendherberge) der Treffpunkt um 16.30 sein.

Von dort geht es zur Einstigsstelle an der „Großen Tränke“, von wo aus wir in Richtung Braunsdorf

schwimmen um dort, je nach Belieben entweder am Steg des Bürgerhauses (nach 2,7 km) oder am 

Badestrand auf der Insel (nach 3,5 km) das jeweils gewählte Ziel zu erreichen. 

Wem das zu „heftig“ ist, kann allerdings auch vorher aussteigen oder aber vom Steg am Bürgerhaus aus 

den Anderen ein Stück entgegen schwimmen.

Anschließend wollen wir wie immer gemütlich beisammen sitzen und uns vom Grill und mit anderen

Leckereien (die Du gern auch mit beisteuern kannst) stärken.

Bitte melde Dein Kommen (so weit nicht schon geschehen) bis spätestens Sonntag bei Gudrun

(0160/7212382) oder Helke (0151/67207353) an. Wir freuen uns auf Dich!

Bis Mittwoch in Braunsdorf!                                                                                                  

29. Mai
2019

3. Deutsch-Polnischer Cross-Duathlon in Drzonkow

Was für ein Wochenende!
Nach einigen Unwägsamkeiten, die Ansprechpartner vor Ort, die Quartierbereitstellung und auch die Teilnahme der Akteure betreffend machten sich am Freitag 11 TVFler (und solche, die im Zusammenhang mit diesem schönen Erlebnis kurzerhand mal in die „TVF-Haut“ geschlüpft waren) auf den Weg ins polnische Drzonkow. Im dortigen 5-Kampf-Olympiastützpunkt „WOSIR“ sollte die dritte Auflage des 2017 durch einen Partnerschaftsvertrag mit unserem Verein ins Leben gerufenen Projektes „Deutsch-Polnischer Cross-Duathlon“ über die Bühne gehen. Mit von der Partie waren diesmal neben Akteuren, die das Ganze bereits aus bisherigen Teilnahmen kannten auch TVF-Erststarter wie Dirk Haby, Jens Reinwald und Peggy Syp sowie Veronica Cacaen und Marcel Bossog aus Potsdam, die ebenfalls in der TVF-Riege den polnischen Sport-Nachbarn ihr Können zeigen wollten. 
Und wie sie das taten! Nach einem Begrüßungskaffee und einem lockeren Strecke-Inspektionsradeln sowie einem angenehmen Plausch-Abend in netter Umgebung wurde es für die Ersten beim Auftaktrennen über 5 km Laufen, 20 km MTB und nochmaligem 2,5 km Laufen um 10.00 Uhr des nächsten Tages ernst. Peggy, Jens und Helke gingen hier an den Start und trumpften gleich gewaltig auf: Peggy mit Altersklassensieg und Gesamt-Platz 2 und Helke als 2. in der AK 50 plus sowie Jens als Gesamt 8. und 6. in der sehr stark besetzten AK 40. Damit standen die erste 3 der von den Organisatoren beschafften überdimensionalen Pokale auf dem TVF-Tisch!
Doch das war erst der Anfang! Als um 12:30 Uhr das Hauptrennen über 5-30-5 gestartet wurde war schnell klar, dass Martin Hümbert aus Potsdam seinen Vorjahressieg würde wiederholen wollen, aber auch alle anderen TVF-ler haben von Anfang an richtig „Gas gegeben“! Besonders unsere Gaststarterin Veronica drehte sowohl beim Laufen als auch danach mit ihrem Cross-Rad voll auf und ließ keinen Zweifel daran, dass der Gesamtsieg bei den Damen ihr erklärtes Ziel war. Die starke Polnische Konkurrenz setzte Beiden hart zu, konnte aber weder Martin noch Veronica auf ihren Wegen zu den Gesamt- und Altersklassensiegen wirklich gefährden!
Nachdem auch Jörn Bartusch seine Altersklasse gewinnen konnte und Ulf dort Dritter wurde gab es am Ende eine regelrechte „Pokalorgie“ für die deutschen Starter, die wir natürlich sehr stimmungsvoll mit unseren polnischen Freunden genossen!
Leider ist die Zukunft dieses schönen Events momentan offen, da die Förderung durch die Europäische Sportakademie ausläuft und somit die Finanzierung in der Luft hängt.
Wollen wir hoffen, dass es eine Lösung geben wird und wir auch in 2020 wieder so schöne gemeinsame Wettkampferlebnisse feiern können!

Alle Bilder findest Du hier: https://yadi.sk/d/MymxL5cFvEbyog

17. Mai
2019

Bericht vom Bergzeitfahren 2019

 

Krönung der Bergkönige in Rauen

Weiterlesen…

05. Mai
2019

Geschwisterpaar Schulz beim Run&Bike im Spreewald

Login

Lost your password?