Mitgliederbereich

22. Jun
2017

Bericht vom Spreewald- Triathlon

 

8 Athleten vom Triathlonverein Fürstenwale 1990 e.V. stellten sich am Samstag der Herausforderung am Briesensee – dem Spreewald Triathlon.Bei kühlen Temperaturen, ordentlich Wind aus Norden und tiefhängenden Wolken wurden um 11 Uhr zu erst die Athleten ins Wasser geschickt, die den Schnupper- Triathlon absolvieren.Lisa Schulz und Brian Behnfeldt konnten beide dem Rennen einen Stempel aufdrücken, mit Platz 2. und 1. gelang beiden der Sprung auf das Podest in ihren Altersklassen.  Brian wurde in einer Zeit von 1:03:54 Std. sogar gesamt 8.Über die Olympische Distanz holte der TVF ebenfalls Platz 1. in der AK20. Nach 2:23:52 Std. überlief Felix Schulz die Ziellinie.Auch Thomas Schulz war am Start am Briesensee, wie Victoria Fritzsche, Nic Rohmann, Uwe Windmüller und Sebastian Redlich über die Mitteldistanz.Das Schwimmen lief für alle Athleten bei den geringen Temperaturen noch ganz gut. Auf dem Rad musste die sichtlich unterkühlte Victoria ihre erste Mitteldistanz aufgeben.Die Männer droschen derweil gute Radzeiten auf den Asphalt. Ein Schockmoment überstand dabei Uwe, der an einer Abbiegung von einem Autofahrer übersehen wurde. Ein Schlenker konnte ein Aufprall verhindern, jedoch nicht den Sturz. Mit blutigen Knie und Arm setzte er sein starkes Rennen bis ins Ziel fort.Nach 2:28 Std., bzw. 2:36 Std. wechselten alle Athleten nach absolvierten 84 Radkilometern in die Laufschuhe. Auf den letzten 3 Kilometern konnte Uwe den stark laufenden Nic noch einholen und finishte als schnellster TVF´ler nach 4:50:40 Std. auf Platz 41. Gefolgt von Nic (4:52:14 / 44.) und Thomas (4:56:28 / 52.). Die drei mussten im Ziel dann eine Weile auf Sebastian warten, er bekam in den Laufschuhen Probleme mit dem Kreislauf und erreichte nach 5:19:35 Stunden auf Platz 89. das Ziel.

Alle Ergebnisse unter: http://www.spreewald-triathlon.de

ericht vom Spreewald- Triathlon8 Athleten vom Triathlonverein Fürstenwale 1990 e.V. stellten sich am Samstag der Herausforderung am Briesensee – dem Spreewald Triathlon.Bei kühlen Temperaturen, ordentlich Wind aus Norden und tiefhängenden Wolken wurden um 11 Uhr zu erst die Athleten ins Wasser geschickt, die den Schnupper- Triathlon absolvieren.Lisa Schulz und Brian Behnfeldt konnten beide dem Rennen einen Stempel aufdrücken, mit Platz 2. und 1. gelang beiden der Sprung auf das Podest in ihren Altersklassen.  Brian wurde in einer Zeit von 1:03:54 Std. sogar gesamt 8.Über die Olympische Distanz holte der TVF ebenfalls Platz 1. in der AK20. Nach 2:23:52 Std. überlief Felix Schulz die Ziellinie.Auch Thomas Schulz war am Start am Briesensee, wie Victoria Fritzsche, Nic Rohmann, Uwe Windmüller und Sebastian Redlich über die Mitteldistanz.Das Schwimmen lief für alle Athleten bei den geringen Temperaturen noch ganz gut. Auf dem Rad musste die sichtlich unterkühlte Victoria ihre erste Mitteldistanz aufgeben.Die Männer droschen derweil gute Radzeiten auf den Asphalt. Ein Schockmoment überstand dabei Uwe, der an einer Abbiegung von einem Autofahrer übersehen wurde. Ein Schlenker konnte ein Aufprall verhindern, jedoch nicht den Sturz. Mit blutigen Knie und Arm setzte er sein starkes Rennen bis ins Ziel fort.Nach 2:28 Std., bzw. 2:36 Std. wechselten alle Athleten nach absolvierten 84 Radkilometern in die Laufschuhe. Auf den letzten 3 Kilometern konnte Uwe den stark laufenden Nic noch einholen und finishte als schnellster TVF´ler nach 4:50:40 Std. auf Platz 41. Gefolgt von Nic (4:52:14 / 44.) und Thomas (4:56:28 / 52.). Die drei mussten im Ziel dann eine Weile auf Sebastian warten, er bekam in den Laufschuhen Probleme mit dem Kreislauf und erreichte nach 5:19:35 Stunden auf Platz 89. das Ziel.Alle Ergebnisse unter: http://www.spreewald-triathlon.de

Zurück zur Startseite

Login

Lost your password?