Mitgliederbereich

06. Okt
2014

TVF Schwimm-Training

von Dr. Helmut Graf

 

Hallo liebe Triathlonfreunde,
ich hatte ja bereits letztes Jahr ein Schwimmtrainingscamp angeboten; dieses ist dann aus verschiedenen Gründen nicht zustande gekommen. Um nun das kommende Jahr einen Einstieg in das Schwimmen zu bieten, habe ich mir überlegt, Euch über die nächsten 9 Monate mit Trainingsplänen, Tipps und auch einigen Vorortcoaching-Terminen zu begleiten. Der Vorstand fand das gut und hat grünes Licht erteilt. Daher nun dieses Einführungsschreiben mit all meinen Vorstellungen und Vorgaben und dann natürlich auch die ersten Pläne.
Ziel meiner Schwimmtrainingsbegleitung ist, das meist gefürchtete Schwimmen für die Triathleten entspannter zu gestalten und die oft durch Rad- und Laufleistung auszugleichenden schlechten Schwimmzeiten für die neue Saison zu verbessern. Das bedeutet ein technikreiches und freudvolles
Training für Euch, aber auch den Preis einer aktiven Mitwirkung. Ich betone, die beste Trainings- und Technikplanung fruchtet nicht ohne konkrete Umsetzung und zielgerichteter Teilnahme mit vollem Leistungswillen.
Meine Idee ist also für Euch, in den nächsten 9 Monaten, ein variantenreiches und strukturiertes Training darzustellen und Euch dabei eine Verbesserung der persönlichen Schwimmzeit, ein besseres Wassergefühl, eine gute Wasserlage oder was auch immer Eure persönlichen Ziele sind zu ermöglichen.
Die Planung geht davon aus, dass Ihr mindestens 2-mal die Woche, besser 3-mal die Woche für mindestens 1 Stunde, besser 1,5 Stunden schwimmt und Ihr auch die Bereitschaft habt, Euch regelmäßigen, persönlichen Leistungstests zu unterwerfen. Nur die immer wiederkehrende
Abprüfung persönlicher Leistungswerte garantiert auch die Erkenntnis auf dem richtigen Weg zu sein. Flankieren möchte ich die Trainingsbegleitung durch einige persönliche Coachingtermine am Beckenrand während der Schwimmtrainingszeiten, um offen Fragen zu beantworten, aber auch
persönliche Anregungen und Hinweise für den Einzelnen zu geben.
Die Pläne werden vom Umfang und vom Anspruch weggehen von den typischen Triathlon- Krauleinheiten und auf schwimmerisch gestaltete Trainingspläne in allen Schwimmlagen und der en Training aufbauen. Natürlich wird das Kraulschwimmen immer im Mittelpunkt stehen und sich auch
im Saisonverlauf zuspitzen. Aber gerade jetzt, am Saisonanfang gibt es tolle Möglichkeiten die meist vernachlässigten anderen Schwimmarten vorrangig zu trainieren und das Gefühl im Wasser dadurch generell zu verbessern.
Der tatsächliche schwimmerische Umfang der Technik- und späteren Trainingspläne wird sich an einem Training für einen Mitteldistanztriathlon orientieren. Die Langdistanzler unter Euch werden ja so oder so mehr Schwimmeinheiten einlegen und können dann dort noch zusätzliche Kilometer
„schrubben“. Den Olympioniken schadet ein höherer Schwimmumfang sicher nicht oder jeder kürzt die Pläne nach seinen eigenen Vorstellungen.

Von der Saisonplanung werde ich die Schwimmpläne in drei Blöcke unterteilen:

Wann?
Was?
Oktober
Techniktraining in allen Lagen, 400m Test
November - Januar
Körpergefühl, Technik, Grundgeschwindigkeit, Kraftausdauert, 200m Test
Februar - April
Grundlagen, Kraftausdauer, WSA (Stehvermögen), 200m Test
Mai - Juli
Schnelligkeitsausdauert, WSA (Stehvermögen), Wettkampftempo

 

Von den Planinhalten werde ich ab November aufteilen und 2 Pläne liefern: Ein Plan umfasst einen ausschließlich schwimmtechnischen Teil und ein weiterer Plan stellt ein übliches Schwimmprogramm dar. Dies wird jedoch meist sehr einfach gehalten sein und auf Wiederholung, mit und ohne Schwimmhilfsmittel aufbauen, usw. Im Oktober werden ich nur 2 Technikpläne liefern, die einen technikorientierten Einstieg in alle Schwimmlagen bieten sollen. Weiter würde es sich natürlich anbieten noch eine dritte Schwimmeinheit oder besser eine dritte und vierte einzulegen. Dort könntet Ihr dann euer bisher selbst gestricktes Schwimmprogramm weiter ausführen, selbst neue Pläne basteln oder alte Pläne von mir wiederholen. Diese weiteren Termine sollten auf die eigenen Defizite und deren Beseitigung abzielen. Also wem z.B. Stehvermögen fehlt, wird dort weitere Serien Schwimmen, wer technische Defizite hat, wird eher weitere Technikpläne für sich einbauen. Aber das bleibt nun jedem selbst überlassen… Im Übrigen gibt es für weitere Ideen, gute und tolle Schwimmpläne im Internet unter http://swim.de/themen/einheit-der-woche.
Innerhalb des Monats werde ich das strikte Prinzip der 3 Aufbauwochen und einer anschließenden Entlastungswoche verfolgen, so dass es für jeden Monat 1 Technik- und 1 Schwimmplan und 1 Leistungstest für die Belastungswochen geben wird, in den Entlastungswochen gestaltet Ihr dann Euer Schwimmen selbst nach Euren Bedürfnissen.
Die Termine für das Coaching werde ich rechtzeitig, nach Absprache mit dem Vorstand bekannt geben. Voraussichtlich werden diese aber immer an einem Donnerstag während der üblichen Schimmtrainingszeit stattfinden.
Zu allerletzt hoffe ich, dass das Schwimmen dann noch bei allen so viel Anklang findet, dass es vielleicht doch noch im Frühjahr zu einem richtigen Schwimmcamp oder ähnlichem reichen könnte. Ich würde mich freuen.
Bitte gebt mir unbedingt ein Feedback, auch ob wir die Trainingsplanung weiterführen sollen. Danke!
Nun allen viel Spaß und Sport frei
Helmut

 

 

Zurück zur Startseite

Login

Lost your password?