Mitgliederbereich

01. Mrz
2017

Ultralauf- Nowe Granice

von Stephan Marschallek

Es war ein schwieriger Lauf in Polen! Als wir am Morgen mit frischem Schnee gestartet sind, waren wir noch guter Dinge: Gunnar, Matthias, Oliver, Aldo und icke waren gespannt, wie der Tag wird. Auf den ersten 26 km waren die Wege schön zu laufen und es ging gut voran. 🙂 Beim ersten VP meinte dann jemand noch zu mir: „Es kommt noch viel more!“ Tolles Missverständnis – merkte ich später. Er meinte „Viel Moor“. Jeder versuchte irgendwie da durchzukommen, aber keiner war hinterher trocken. 🙂 Dann ging es bis VP 2 und VP 3 auf matschigen Wegen weiter, und wir konnte dort ein wenig von Aldo´s Crew zehren. Vielen Dank Volker, Kerstin und Almuth – es hat uns weitergeholfen. Leider war für Aldo dort Schluss, und ich bewegte mich mit Oliver weiter durch den Motter und diese endlos langen Geraden, bis wir ca. 9 km vorm Ziel auf Matthias aufliefen, und mit ihm den Lauf beendeten. Gunnar war ca. 2,5 h vor uns im Ziel und befand den Lauf bis Dato als schwierigsten.
Im Ziel nach 14:17:29 Stunden und 105 gelaufenen Kilometern.

Zurück zur Startseite

Login

Lost your password?